Pw 600 Inline Palettenwender Paletten Logistik Systeme Materialflusssysteme Baust

Palettenwender PW 600 Inline

Umpalettieren im vollautomatischen Drehverfahren

Baust-Palettenwender mit Drehverfahren bieten viele Vorteile: Sie sind leckagefrei, wartungsarm, leise und eignen sich für viele Palettenabmessungen und -qualitäten. Der PW 600 Inline ermöglicht es, diese bewährten Stärken des Stand-Alone-Palettenwenders PW 600 in einer vollautomatischen Förderlinie zu nutzen.

  • Automatisiertes Palettenwenden um 180°
  • Ideal für unempfindliche Güter, insbesondere für Sackware
  • Zuverlässig auch bei schlechter Palettenqualität
  • Viele Anwendungen: Umdrehen, Wenden, Durchmischen
  • Inline-Ausführung mit vielen Optionen
  • Drehverfahren integriert in weitere Fördertechnik
Technische Daten
  • Leistung: 10 – 30 Wechsel/h
  • Betriebsart: Automatik
  • Be- & Entladung: Gabelstapler/ Fördertechnik
  • Klemmen, Drehen & Seitenwand: elektrisch angetrieben
  • Energieversorgung: 4 kVA – 16A 230/400 V R1/2“, 6 bar
  • Abmessungen (L x B x H in mm): 2100 x 2400 x 2550
  • Maschinengewicht: ca. 3500 kg
Palettenbeladung
  • Gesamtgewicht bis 1500 kg
  • Palettenmaße (B x L in mm): 800 x 1200
  • Höhe inkl. Palette: 1000 − 2000 mm
  • Warengüter: z.B. Kartonagen, Säcke
  • Überladung über Palettenrand zulässig
Optionen
  • Warenhöhe > 2000 mm
  • Andere Palettenmaße

Paletten wenden mit dem PW 600 Inline

Wenn in einer automatisierten Umgebung Paletten gewechselt oder gedreht werden sollen, fällt die Wahl auf den Palettenwender PW 600 Inline. Großer Vorteil der Neuentwicklung von Baust: Im Durchlaufbetrieb können alle Teilprozesse des Drehverfahrens warenschonend und vollautomatisch durchgeführt werden – ohne dass extra ein Mitarbeiter für das Leerpalettenhandling eingesetzt werden muss.

So funktionieren Wende- und Wechselvorgang im Einzelnen: Die Leerpalette wird von der Zentrierung des PW 600 Inline fixiert und in die obere Position gedreht. Danach fährt die beladene Palette in den Palettenwender und wird von oben und unten festgeklemmt. Es folgt die 180°-Drehung und das Auffahren der Ladetische. Die Seitentür öffnet sich und die gedrehte Palette wird ohne Quellpalette ausgefördert. Nach diesem Vorgang steht die Ware auf dem Kopf. Ist das nicht gewünscht, bietet sich als Alternative das automatisierte Kippverfahren des PW 800 Inline an.

Die im Wechsler verbleibende Palette kann bei einem reinen Wendevorgang um 180° direkt für den nächsten Zyklus wiederverwendet werden. Sollen jedoch Paletten gewechselt werden, muss die leere Quellpalette zurückgedreht und über die Fördertechnik abtransportiert werden.

Wir empfehlen den Palettenwender PW 600 Inline für bis zu 30 Wechsel je Stunde.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern